Das erste

mal wieder arbeiten nach den heftigen Nebenwirkungen war gut, aber ich war auch froh um 13 Uhr schon wieder feierabend zu haben.

Dies allerdings nicht nur weil ich ein paar Tage gelegen habe, nein, man muss sich auch erst an die neuen Arbeitspläne gewöhnen. Elf Jahre war ich es gewohnt so zwischen 9 - 10 Uhr Morgens eine Frühstückspause zu machen, das erste Brot des Tages zu essen. Von heut auf morgen ist dies vorbei .......... ohne es mal mit uns zu besprechen, oder uns den neuen Plan zu erklären! Nun heißt es von 7 bis 13 Uhr arbeiten, aber bitte ohne Pause! Nun, ich gehe um 6 aus dem Haus, vorher zu frühstücken ist mir absolut zu früh, da bekomme ich ausser meinen Kaffee noch nichts runter! Aber das war ja bisher auch kein Problem, aber die Umstellung ist ganz schön hart!  Ich hätte es schon nett gefunden wenn der neue Chef sich eventuell mal die Zeit genommen hätte  mit uns den neuen Arbeitseinsatzplan zu besprechen, wie und was er ändern möchte ............... aber jeder macht sich so Freunde wie er das selbst möchte!

Ansonsten stößt es bei mir etwas auf wenn er meint er könne uns nach der Arbeit noch so ca. 10-15 Minuten für Aufräumarbeiten oder Kassenabrechnung da behalten. So nach dem Motto, auf dem Plan steht 13 Uhr, aus dem Laden heraus kommt man aber nicht vor 13.10 Uhr, und das ganze dann ohne Freizeitausgleich zu einer anderen Zeit! Da ich dann aber immer ein Problem mit meiner Bahn habe und ich dann meist mit einer Verspätung von mind. 30 Minunten später nach Hause komme, bin ich damit natürlich nicht einverstanden!!!
Da genau dies heute mal wieder der Fall war, ich also erst nach zwei und nicht kurz nach halb zwei, zu Hause war, habe ich mir kurzerhand telefonischen Rat geholt. Und siehe da, er hat nicht das Recht ohne Ausgleich dazu!! Wenn er mich den einen Tag länger dabehält muss er mir das an einem anderen Tag vergüten!!  Gut zu wissen!! Sehr Gut!!!

Dann wollte ich auch noch wissen ob mir eigentlich kein freier Tag in der Woche mehr zusteht wenn ich an mind. 1 Tag krank geschrieben bin. Der Plan für diese Woche sieht so aus = Mo arbeiten  - Die arbeiten - Mitt krank geschrieben - Do arbeiten - Fr arbeiten - Sa arbeiten !! Nicht einen Tag frei!! Klar, ich muss Mittwoch nicht arbeiten, aber ich kann auch nicht ausschlafen, denn ich muss ja in der Früh zum Arzt!
Aber auch das hätten wir geklärt! Ich darf auch einen freien Tag in der Woche haben. Warten wir also ganz entspannt auf den nächsten Plan!!!

*****

Als ich heute Mittag endlich zu Hause ankam und meine Post aus dem Briefkasten holte hielt ich eine Einladung in den Händen! Eine Einladung zu einem Seminar von der Firma! Okay, schauen wir mal auf das Datum ............  im Juli, mhhh ............. ein Mittwoch, au backe ....................... "sollten sie kurzfristig aus krankheitsgründen verhindert sein, so teilen sie uns dies bitte mit", lässt sich machen, gar kein Problem .................. Mittwoch ist bei mir ja gar nicht gut .................... entweder Termin bei meinem Vampir, oder zur Chemo!
Nun, als pflichtbewusster Mitarbeiter rief ich auch gleich die angegebene Telefonnummer an und teilte der Dame mit das ich leider im Juli am besagten Termin krank sei!!!  ........................ ich konnte förmlich durch Telefon sehen wie besagter Dame das Gesicht entglitt ................ "im Juli, an dem Termin sind sie krank?????" ......... der Ton war nicht sehr freundlich ............. klar, ich konnte nur noch einmal bestätigen das ich an diesem Mittwoch krank sein werde ................. "ähhhhhhh, ja gut, dann werden wir sie hier streichen"!!!
Ich glaube die Dame dachte ich hätte hellseherische Fähigkeiten, aber dann konnte ich doch nicht länger inne halten und klärte die Dame auf wieso und warum ich jetzt schon sagen kann weshalb ich genau an diesem Tag krank bin! Ich konnte richtig merken wie sie ihr Gesicht wieder fand und auch der Ton wurde wieder sehr freundlich.
Ich weis, war nicht fair, aber den Spass musste ich mir erlauben!!

Martina 07.06.2010, 21.54| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Allgemeines

Das letzte

mal gekocht habe ich am Dienstag, seitdem esse ich nur morgens und abends ein Brot. In ganz winzig kleinen Stückchen geschnitten, abbeissen geht nicht, und ganz langsam gekaut, dabei möglichst wenig die Zunge bewegen.

Was jetzt noch sehr schmerzt ist die Zunge. So als hätte man sich heftigst rechts und links mehrmals auf die Zunge gebissen, jede Bewegung derselbigen schmerzt. Versucht mal ohne die Zunge zu bewegen zu essen und zu trinken, selbstverständlich auch beim schlucken muss diese ruhig bleiben ................. ich kann euch sagen, man lernt alles.
Aber jeder Tag bringt mich dem ende dieser Nebenwirkungen weiter.

Ansonsten ist mein Darm auch im begriff sich zu beruhigen, ich darf nur noch keine Milchprodukte zu mir nehmen, danach rebelliert er nach wie vor. Aber das ist nicht einfach für mich den Tag ohne meinen Kaffee anzufangen, auch wenn dieser nur fast kalt getrunken werden kann, aber ich mag meinen Kaffee halt nur mit Milchschaum!!

Meine Temperatur schlägt auch immer noch wellen, rauf und runter. Gott sei dank heute auch schon nicht mehr so schlimm wie gestern. Gestern ging diese immer kurz vor einem Anruf in der Klinik wieder runter, um anschließend wieder rauf zu gehen, hielt sich aber immer im grünen Bereich auf.

Bei meinem gestrigen Anruf in der Klinik wegen der Blutwerte war ich sehr erstaunt das diese total in Ordnung sind, aber auch das ist das Zeichen das alles Nebenwirkungen sind, denn wenn es ein Infekt wäre dann wären meine Blutwerte nicht so in Ordnung.

Martina 05.06.2010, 16.12| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesundheit

Da haben wir

endlich schönes Wetter und was mach ich???? .................  ich liege flach!!!!

Gestern heftigste Reaktionen im Magen-Darm Bereich .................  Durchfall bis zum umfallen.
Heute kann ich nichts essen und nichts trinken ...................... meine Mundschleimhäute sind dick angeschwollen und empfindlich ................. bei der Zunge habe ich das Gefühl diese hat sich von der Größe her verdoppelt.
Aber das schlimmste heute war das die Temperatur immer rauf und runter ging.
Ab einer bestimmten Temperatur muss ich mich sofort mit der Klinik in Verbindung setzen, tja und heute ging meine immer schön bis kurz davor nach oben, um kurze Zeit später wieder etwas runter zu gehen und ich durfte einmal tief durch atmen bis diese wieder nach oben ging. Den ganzen Tag ein rauf und runter!

Ich hoffe das diese Nebenwirkungen so schnell wie möglich wieder verschwinden ............ es ist Mist wenn man nichts essen und trinken kann, weil jedes noch so kleine schlucken verdammt schmerzt. Selbst reden fällt in die Katergorie AUA!!

Dabei hätte ich auch so gerne die Sonne genossen!!

Martina 03.06.2010, 22.59| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesundheit

2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06