Der Freitag

fing schon sch****  an!!
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag bin ich jede Stunde einmal wach geworden ............ zwar konnte ich immer wieder schnell einschlafen, aber der Schlaf war stündlich unterbrochen!
Auf dem Weg zur Arbeit, stehe an der Bushaltestelle und warte, nach zehn Minuten gehe ich dann zu Fuß zur U-Bahn. Ist ja nicht weiter schlimm, mit dem Bus fahre ich 4 Minuten und zu Fuß sind es ca. 10 Minuten, da ich aber leider zur Zeit nicht so schnell zu Fuß bin wie sonst brauche ich im Moment 15 Minuten.  Zwie U-Bahnen habe ich  bis dahin schon verpasst, wenn der Bus pünktlich gekommen wäre.  Kaum stehe ich unten am Bahnsteig, fährt oben der Bus vor, hatte der sage und schreibe über 25 Minuten Verspätung.
Da kamen mir schon so Gedanken ............. ist nicht dein Tag heute ............ irgend etwas liegt heute in der Luft!!!!!!
Endlich auf der Arbeit angekommen, mit nur ein paar Minuten Verspätung, kommt mir meine Chefin im Laden schon entgegen, an ihrer Seite ein Mann den ich noch nicht kannte, aber mit unserer Berufskleidung, aha, ein Kollege also ................
Nur die Worte die ich kurz darauf vernahm, genau die haben mir meinen Tag dann so richtig vermiest ................... " Darf ich ihnen Herrn XXX vorstellen, der ist ab Montag euer neuer Chef, der neue Filialleiter!"   Patsch ................ das saß ................ ich war so sprachlos (das soll bei mir schon was heißen) ich bekam keinen Ton heraus!!!
Hat es unser Möchtegern Chef ........... unser kleiner Chef ........... der eigentlich nur die Vertretung ist ............... der Chefin zur Hand gehen sollte als zweite Kraft ........... hat er es endlich geschafft!! Er arbeitete schon lange gegen sie und nicht mit ihr .............. hat Mist gebaut wofür sie den Ärger bekam .............. hat ihr nur Knüppel zwischen die Beine geworfen .............. hat sie in der Arbeit nicht unterstützt, hat sie sogar noch behindert .................. nun hat er es geschafft und sie darf in eine andere Filiale gehen.
Wir haben sie gewarnt, schon lange, doch sie hat sich nicht gewehrt und gehofft  das Problem löst sich irgendwann .................. leider war das falsch, sie hätte mal auf den Tisch hauen sollen!
Er ist bei den Kollegen unbeliebt ................... bei vielen Kunden ebenfalls ................. ich darf mir oft Beschwerden über ihn an der Kasse anhören ................. er vermiest das Betriebsklima mit seiner schlechten Laune wenn es nicht so läuft wie er es gerne hat, wenn er nicht so arbeiten darf wie er möchte ................ früh anfangen, ungern, alleine schon mal überhaupt nicht gerne, am liebsten wenn er dirigieren kann .......... spät arbeiten, nein danke, wenn er schon mal später anfangen sollte und Chefin früher gehen wollte, er hat es sehr oft, leider viel zu oft geschafft, das sie doch geblieben ist und arbeiten erledigt hat die er eigentlich hätte machen sollen, aber nicht dazu gewillt war!!!
Er war diese Woche nicht da, hatte Urlaub, die nächste Woche auch noch, Gott sei dank!!
Das Personal ist geschockt, wir verstehen die Welt nicht mehr ................. warum SIE ...... warum nicht ER???
Gestern und Heute war das arbeiten nicht schön ............. es wirkte alles so falsch, man wollte aufwachen aus dem bösen Traum .......... aber leider war das kein Traum ........... ich hätte heulen können als ich Feierabend hatte und mich verabschiedete!
Der neue Chef kann nichts dafür ................ er musste die Filiale genauso wechseln wie unsere Chefin ................ Wut haben wir vor allem auf unseren kleinen Möchtergern-Chef ......................

Meine Chefin stand mir gerade in den letzten Monaten sehr zur Seite, ich konnte mit ihr über meine Krankheit, die Behandlung usw.,  reden .............. sie ist eine Frau, sie hatte Verständnis ................... aber kann ich mit einem Mann genau so darüber reden???????? Nein??????? Mit dem neuen Chef schon mal gar nicht, den muss man doch erst einmal kennen lernen!

Die Mehrheit bei uns sind Frauen, wo gehen wir denn jetzt mit unseren Problemen hin .............. jetzt merkt man erst einmal wie schön es ist eine Frau zum Chef zu haben ............... nur haben wir sie leider jetzt nicht mehr!!

Ich habe sooooooooooooooo eine WUT im Bauch!!!!
Ich möchte aufwachen aus dem bösen Traum!!!!!!!!

Martina 08.05.2010, 20.55| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Allgemeines

So

die vierte Chemo wäre auch überstanden.

Es geht mir sehr gut, geschlafen habe ich diesmal eher, bin so kurz nach zwei ins Bett und habe ca. noch eine halbe Stunde fern gesehen bevor mir die Augen zugefallen sind.
Auch meinem Darm geht es mit Hilfe von Milchzucker gut. Diesmal habe ich die erste Ration davon bereits gestern vor dem essen zu mir genommen, somit konnte ich bereits gestern gut zur Toilette gehen und hatte keinen Luftballon im Bauch.
Auch hatte ich gestern abend keine Sehstörungen, also alles in allem bis jetzt sehr gut vertragen.
In zwei Wochen habe ich einen Termin in der Klinik zur Zwischenuntersuchung, da werden die Tumore per Ultraschall untersucht und gemessen, eventuell wird dann auch schon gesagt wie es mit den Terminen genau weitergeht. Bis zur nächsten Chemo in drei Wochen muss ich auch noch zum Kardiologen ein Herzecho machen lassen, ich hoffe mal das dort auch alles in Ordnung ist.


*****

Beim einkaufen am Dienstag habe ich den ersten Rhabarber dieses Jahr gekauft und gleich abends einen Kuchen gebacken, leckeren Streuselkuchen mit eben diesem Rhabarber (weiß jemand von euch ob man Rhabarber auch einfrieren kann??)  und noch ein paar Äpfel dazu.  Diesen Kuchen habe ich gestern mit zur Chemo genommen, für uns Damen, auch die Schwesten und Ärztinnen haben etwas abbekommen. Lecker kann ich nur sagen, den werde ich wohl noch öfters backen.

*****

Bereits die Fahrt gestern in die Klinik war schon sehr lustig.
Als der Taxifahrer die Adresse hörte vor dem abholen stellten sich seine Nackenhaare erst hoch, als er aber  den Namen hörte entspannte er sich wieder. Er hatte einen Tag zuvor einen meiner Nachbarn zur Bestrahlung nach Krefeld gefahren. Ein sehr angenehmer  unangenehmer Zeitgenosse ........... Frauen bei uns im Haus bekommen bei Begegnung grundsetzlich keine Tageszeit gesagt  ................ mittlerweile wird er von uns auch schon nicht mehr gegrüßt ........... und erst mal seine arme Frau ............. also mal ehrlich, von mir hätte der schon längst ein Messer zwischen die Rippen bekommen ............ sie ist eine sehr nette, freundliche und ruhige Person, aber wie die von ihm beschimpft wird, unbeschreiblich, solche Wörter würde ich noch nicht einmal in den Mund nehmen was sie sich tagtäglich von ihm anhören muss, ein Wunder das sie noch bei dem ist, aber sie wird wahrscheinlich so von ihm untergebuttert das sie Angst hat nicht alleine zurecht zu kommen, leider .........
Aber so liebreizend wie er zu Hause ist so wollte er sich wohl auch im Taxi verhalten, da war er aber bei dem Fahrer an der richtigen Adresse, er stand wohl kurz davor sich ein neues Taxi zu ordern, hielt dann aber wohl doch lieber den Mund.
An der Klinik angekommen wollte ich den Kuchen vom Rücksitz holen da schaut der Fahrer mich an und sagt "Moment, ich denk sie haben jetzt hier Chemo??? Wozu brauchen sie denn hier den Kuchen, das check ich jetzt erst ......... "  Tja, Chemo ist eben nich todernst und wir haben keine Trauermiene drauf,  wir sind eine ziemlich lustige Damentruppe und da darf man sich auch mal ein Stückchen Kuchen gönnen.

Martina 06.05.2010, 14.15| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gesundheit

Meinen

wöchentlichen Termin zur Blutabnahme habe ich für heute schon hinter mir. Da morgen ja die nächste Chemo ansteht durfte ich heute wieder 2 Röhrchen Blut da lassen.

Mein Heuschnupfen macht  mir dank Tabletten nicht mehr soviel Ärger, dafür kämpfe ich mit einer verstopften Nase. Das Wetter trägt leider nicht dazu bei meine Laune ein klein wenig zu heben, draußen ist es grau in grau und verdammt kalt und windig. Aber trotzdem muss ich gleich noch einmal raus und ein paar Kleinigkeiten erledigen, also heißt es gleich warm einpacken, auf dem Rad ist es ungemütlich.

*****

Anna geht es dank der Tabletten auch wieder sehr gut. Sie nimmt ihre Medizin Abends mit einem Leckerchen problemlos ein. Natürlich gibt es dabei auch für die anderen Fellmonster immer ein kleines Leckerchen und es ist schon erstaunlich wie schnell die Bande sich daran gewöhnt. Ab einer bestimmten Zeit kann ich keinen Schritt mehr alleine in die Küche machen, es könnte ja schon soweit sein und man Katze lässt mich und den Schrank  (in welchem sich alles befindet) nicht mehr aus den Augen.

Martina 04.05.2010, 09.47| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Allgemeines

Zu den

Blumenperlen habe ich noch ein paar Blätter aus Glas gemacht

beides nun bei DaWanda in meinem Shop zu finden.

Ein paar neue Ringaufsätze sind auch entstanden,

ein wunderschönes transparentes grün, mit amerikanischem Glas oben abgesetzt welches silbrig schimmert, was sich aber wieder nicht fotografisch fest halten lässt.

Ein halb transparentes orange, auch mit Silberglas drauf und darüber noch ein wenig Kupfernetz


Passend zu dem obrigen Ringaufsatz noch eine große Mittelperle, ebenfalls mit Kupfernetz innen.

Martina 01.05.2010, 15.47| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in:

Es war

sehr ruhig hier in der letzten Woche, es lag nicht an meiner Gesundheit, da ist soweit alles im grünen Bereich, nein, Anna hat mir große Sorgen bereitet.  Anna hatte plötzlich Probleme beim atmen, der ganze Körper war beim atmen in Bewegung. Das schlimmste in so einem Fall finde ich das man nicht helfen kann, Anna auch nicht sagen kann ob wie und wo sie Schmerzen hat, man steht einfach hilflos dabei.
Ich habe sie mir gleich geschnappt und bin mit ihr zum Tierarzt.
Nach einer gründlichen Untersuchung kam dann die Diagnose ........... Anna hat einen Herzfehler, die Herzklappe schließt nicht so wie sie sollte. Sie bekam zwei Spritzen zur sofortigen Linderung und ich bekam Tabletten für zu Hause. Seither heißt es jeden Abend für Anna Tablette nicht vergessen. Am ersten Abend wollte sie diese nicht nehmen, sie hatte auch keinen Apettit, ich musste schon etwas hartnäckig sein, aber am ende war die Tablette da wo sie sein sollte. Zum Glück sind die Tabletten so winzig das ich die sehr gut im Leckerchen verstecken kann und sie sind auch immer ratz fatz weg.
Nach nun einer Woche regelmässiger Einnahme geht es Anna wieder gut. Ob und wie lange sie die Tabletten einnehmen muss wird die Zeit zeigen, erst einmal soll sie diese weiter schlucken.


Gott sei dank hat sie sich nur an zwei Tagen verkrochen, am Tag des Arztbesuches und den Tag darauf, mittlerweile ist sie wieder mittendrin.


Auch den Platz auf der Couch verteidigt sie wieder und wenn sie auf ihrer Lieblingsdecke schlafen will hat kein anderer eine Chance.


Sie so entspannt dort liegen zu sehen bedeutet für mich sehr viel.

Martina 01.05.2010, 15.21| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Tiere

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06