Ausgewählter Beitrag

Uuuuuuupps

solange wollte ich eigentlich keine Pause machen!  Da kann man mal sehen wie schnell die Zeit doch vergeht.

Es fing damit an das ich mal wieder extreme Knochenschmerzen hatte, keine Lust zu nichts, keinerlei Motivation!
In meinem Urlaub habe ich dann begonnen meine Glasperlenwerkstatt aufzulösen, ich brauchte endlich Platz für meine Nähmaschinen.  Als ich anfing wusste ich ja noch nicht was ich mir damit aufgehalst hatte. Es kamen Sachen zum Vorschein von deren  Existenz ich keine Ahnung mehr hatte!  Ganz viel Glas und noch mehr Zubehör mussten neue Besitzer finden. Ich war in dieser Zeit sehr viel am PC, Bilder bearbeiten und alles in dem entsprechenden Forum einstellen, da blieb für den Blog keine Zeit mehr, oder aber auch keine Lust.
Dann habe ich das Zimmer komplett entmüllt, entrümmpelt, eben geleert!  Ein paar Gläser standen noch auf dem Schrank, die letzten Glasstangen sind im Januar ausgezogen.
Dann wurden die Möbel ein klein wenig umgestellt, das Stoffregal erweitert und meine Nähmaschinen konnten einziehen. Der PC bekam ebenfalls eine neue Ecke, was natürlich auch nicht ohne Probleme ging. Jedes Kabel musste wieder an seinen richtigen Platz, tja die ein oder andere Verbindung wurde erst einmal falsch gesteckt und der Fehler musste dann erst gefunden werden.
Bis ich das erste mal in meinem neuen Reich die Nadeln rattern lassen konnte verging noch etwas Zeit!

Dann hatte ich Probleme mit einem Medikament, es ging so gut wie gar nichts mehr bei mir. Die Tabletten die mir mein Arzt verschrieben hatte konnte die Apotheke mir nicht mehr geben, man wollte mir ein Ersatzmedikament von einer anderen Firma geben, es sei denn der Arzt macht auf dem Rezept an einer bestimmten Stelle einen Haken.
Das Problem hatte ich ja bei den Tabletten die ich davor eingenommen habe auch und da habe ich das Ersatzpräparat nicht vertragen. Da ich das auch in diesem Fall befürchtete teilte ich meine Bedenken dem Arzt mit. Er war nicht ganz meiner Meinung und meinte ich sollte es doch wenigstens versuchen. Es gab ein kleines Wortgefecht zwischen dem Arzt und mir, aber er blieb erst einmal dabei, ich sollte es versuchen.
Aber sein Gewissen plagte ihn wohl, er rief mich am nächsten Morgen an und wollte wissen ob ich auf die Tabletten reagierte. Die Einnahme der ersten Tablette war aber noch keine 10 Stunden her und bis zum morgen hatte sich noch nichts getan.
Aber genau 24 Stunden nach der Einnahme fingen die Nebenwirkungen an. Zwei Wochen habe ich das durchgehalten, ich konnte mich ohne zusätzliche Schmerzmittel nicht mehr bewegen, da beschloß ich die Tabletten abzusetzen. Ich ging dann zum Arzt und wollte ein neues Rezept haben, leider war der im Urlaub!  Daraufhin bin ich dann in meine Klinik gefahren und habe mich dort erkundigt ob ich die Medis absetzen kann bis der Arzt aus dem Urlaub zurück ist. Das sei überhaupt kein Problem und auch nicht das schlechteste, so hatte mein Körper Zeit sich ein klein wenig zu erholen.
Ohne zu murren bekam ich danach das Rezept mit dem Häkchen!!
Auch in dieser Zeit war mir nicht nach bloggen!

Gegen ende des Jahres fing dann bei uns auf der Arbeit die heiße Phase an, in den Nachrichten wurde ja eingehend darüber berichtet Kaisers-Edeka-Rewe!!! Da nicht alles so ablief wie man sich das gedacht hatte fing man an zu drohen an, man wollte alles zerschlagen. Wie genau das aussehen sollte wurde natürlich nicht gesagt.
Für uns an der Front ein reiner Nervenkrimi.

Zu Hause versuchte ich mich mit dem nähen ein klein wenig abzulenken, die Weihnachtproduktion wurde eröffnet.
Mein Enkelmädchen bekam einen neuen Mantel

    

aber die größte Herausforderung war diese Klappmaulpuppe


mit der Hand kann man hinten in den Kopf reingreifen und den Mund bewegen.

Im Dezember wollte ich mich eigentlich zurück melden, leider hat mir da mein Telefonanbieter einen Strich dadurch gemacht. Ich hatte kein Internet, kein Telefon und kein Fernsehen. 
Ich weiß nicht wieviele Stunden ich in der Warteschleife gehangen habe, mit wievielen Leuten ich telefonierte die von nichts eine Ahnung hatten. Ich brauchte immer einen zweiten Anlauf um an jemanden zu geraten der den Fehler fand, der mir dann helfen konnte. Man wollte mir einen neuen Decoder zukommen lassen, meiner sollte defekt sein und das mein Telefon und mein Internet nicht funktionierte sollte auch damit zusammenhängen. Ich sollte den Decoder vom Strom nehmen und das Modem neu starten, dann sollte mein Telefon sowie das Internet wieder funktionieren. Am ende des Tages wurde dann der Decoderaustausch gestoppt, statt dessen ging nach einem weiteren Anruf ein neues Modem auf die Reise.
Gerade mal über die Feiertage hatte ich Telefon, Internet und Fernsehen, danach ging wieder nichts.  Die Störung konnte vor Silvester behoben werden, hielt aber nur ein Wochenende.

Im Januar zogen dann die letzten Glasstangen bei mir aus und auf der Arbeit herrscht Chaos, diesen Monat wird unser Laden dann umgestellt.  Ware die wir bestellen kommt zur Zeit nicht mit,  einiges läuft aus was es dann unter neuem Namen nicht mehr gibt, neues können wir aber noch nicht bestellen weil wir noch nicht an deren System angeschlossen sind, kurz es herrscht heilloses Durcheinander!


Mein schwarzer Teufel ist auch gewachsen, aber davon beim nächsten mal mehr.

Martina 01.02.2017, 23.25

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Sonja

Kaum bin ich mal ne Weile nicht da, meldest Du Dich nach langer Zeit zurück ;) . Aber schön, dass Du wieder da bist! :)

LG Sonja

vom 29.03.2017, 19.26
6. von Bärbel

Ich freu mich, wieder von dir zu lesen ! Liebe Grüße Bärbel



vom 04.02.2017, 01.21
Antwort von Martina:

Ich danke dir.
Lieben Gruß, Martina  
5. von Josi

Moin von der See. Hatte Dir eine Email geschrieben. Hatte das hier garnicht mehr gepeilt, dass Du doch was geschrieben hast. Auf jeden Fall sind wir alle erleichtert, dass es Dich noch gibt.

Das mit Kaiser's habe ich mit Inge besprochen, denn wir beide waren mal bei dem Unternehmen beschäftigt und wissen, wieso gerade dort alles in den Graben gefahren wurde. Bei jeder Nachricht im Fernsehen oder in der Zeitung, habe ich an Dich gedacht und immer nur "was für Schweine" gesagt.

Okay, will mich hier nicht auslassen.

GLG und Knuddler an die Fellnasen

vom 02.02.2017, 17.11
Antwort von Martina:

Ich bin jetzt seit 22 Jahren in dem Unternehmen beschäftigt und es ist eine Sauerei wie man uns in den letzten 6 Jahren dort verschaukelt hat. Ich bin nur froh das man uns zumindest in den nächsten 5 Jahren noch nicht privatiesieren darf und hoffe das die kein Hintertürchen finden!  Wir werden sehen !!
Liebe Grüße an die See, Martina
4. von Christiane

Liebe martina, wie oft habe ich in Deinen Blog geschaut und gedacht, wie mag es Dir gehen. Ich hätte ja auch mal ein mail schreiben können, aber wie Du selber weißt....
Schön das Du wieder schreibst und es Dir gesundheitlich auch einigermaßen gut geht. Wunderschöne Dinge hast Du für Dein Enkelchen genäht. Diese Puppen liebe ich, immer wenn ich sie auf einem Weihnachtsmarkt (leider nur dort) sehe, muß ich mir eine nehmen und mit ihr spielen. Toll, das Du Dich mit dem Nähen an eine herangetraut hast und das Ergebnis ist wirklich schön.
Ja und mit Deiner Arbeit, das ist natürlich eine totale Umstellung. Seid Ihr dann EDEKA oder Netto ?? Unser Kaisers , wo eine liebe Bekannte seit fast 14 Jahren beschäftigt ist wird zum Netto und der größere - ca. 3 km von uns weg - EDEKA, da wir in der näheren Umgebung schon einen EDEKA Markt haben. Eröffnung soll am 22.2. sein, ich bin mal gespannt. Ich wünsche Dir für die nächsten Wochen ganz viel Kraft und sende heute liebe Grüße und freue mich auf Antwort. fruehling
miau

vom 02.02.2017, 12.27
Antwort von Martina:

Leider bin ich in der ganzen Zeit auch viel zu wenig an die Nähmaschine gekommen,  dazu konnte ich mich ebenfalls oft nicht aufraffen.
Ja das war ein ziemlicher Nervenkrimi bis dann im Dezember feststand das unser ehemaliger Bigboss seinen Willen bekam, er hat ja gegen Ende noch einmal ziemlich gedroht was passiert wenn er seinen Wunsch nicht umsetzen  kann. Wir werden noch diesen Monat zu Edeka umgebaut! Ich bin froh wenn das vorbei ist, zur Zeit haben wir nur Chaos!
Liebe Grüße nach Solingen, Martina
3. von 19sixty

Schön, dass Du wieder da bist. Wie Birgit schreibt, man macht sich Gedanken.
So eine aufregende und aufreibende Zeit, kein Wunder, dass Du nicht gebloggt hast.

Das Mäntelchen ist wunderschön geworden.
Hast Du die Klappmaulpuppe komplett selbst genäht? Wahnsinn :ok: Ich mag diese Puppen, besitze selbst welche von der Firma, die immer auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt zu finden ist.

Für den Job wünsche ich Dir, dass endlich etwas mehr Ruhe einkehrt.

Liebe Grüße



vom 02.02.2017, 09.07
Antwort von Martina:

Ja es kam das eine zum anderen und ich schob es immer vor mir her.
Ja die Puppe ist komplett selbstgemacht. Schnittmuster findet man im Netz, aber keine richtig gute Anleitung dazu. Ich habe so einige Stunden an dieser Puppe gesessen, das ein oder andere an selbst noch verändert an dem Schnitt, aber die Arbeit hat sich gelohnt.
Das was jetzt an Chaos auf der Arbeit herrscht ist nicht unser Verschulden, wir können es nicht ändern. Muss man halt bei so einer Umstellung in Kauf nehmen. Nächsten Monat wird es sicher anders aussehen.
Liebe Grüße, Martina  
2. von Birgit

Hallo Martina :)

wie schön, dass du dich wieder meldest. Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht. Hab ja heute morgen schon dein Lebenszeichen an einer anderen Stelle gefunden gehabt ;)

So eine aufregende und auch anstrengende, aufreibende Zeit, puh. Kein Wunder, dass dir nicht nach Bloggen zumute war. Und wenn so viel los ist, auch so viele Veränderungen, dann verfliegt die Zeit ja umso schnell er ...

Der Mantel von deinem Enkelmädchen ist ja hübsch :) das Pferdemotiv finde ich klasse. Und die Puppe war bestimmt ganz schön schwierig zu nähen ..

Ich freu mich auf weitere Berichte von dir zu dem schwarzen Teufel, hihi ..der Name spricht für sich
Faden

.. und arbeits"technisch" drück ich dir alle Daumen, dass sich die Situation bald wieder einspielt und es ruhiger und übersichtlicher wird.

Ganz liebe Grüße,
Birgit spielender hund

vom 02.02.2017, 07.54
Antwort von Martina:

Hier kam das eine zum anderen, irgendwas kam immer dazwischen.
Oft habe ich gedacht das könntest du jetzt bloggen, konnte mich dann aber doch nicht aufraffen.
Den Pferdekopf hat mein Enkelmädchen als erstes gesehen, Pferde sind zur Zeit ihr ein und alles.
Die Puppe hat mich Nerven gekostet. Man findet im Netz Schnittmuster, aber keine richtig gute Anleitung, also muss man sich selbst durchwurschteln.
Auf der Arbeit wird es den ganzen Monat noch Chaos geben, gegen ende haben wir erst die Umstellung, dann heißt es einarbeiten und umdenken.
Liebe Grüße, Martina  
1. von Be Happy

Oh, ich bin froh, daß du dich wieder meldest, habe mir schon echt Gedanken gemacht. Hättest du nicht ab und zu bei Instagram ein Like verteilt, hätte ich wirklich gedacht, du bist nicht mehr da. So viele Dinge, kein Wunder, daß du keinen Kopf und keine Zeit für das Bloggen hattest. Mit deinem neuen Nähzimmer wünsche ich dir ganz viel Freude. Und hoffentlich kommt das im Job auch in Ordnung, daß es nicht mehr so ein Chaos ist.
Viele liebe Grüße zu dir! hallo

vom 02.02.2017, 07.28
Antwort von Martina:

Es war einfach zuviel auf einmal, wenn ich von der Arbeit heim kam war ich so platt das ich nicht mehr hoch kam. Ich habe versucht übers Handy eure Blogs zu verfolgen, aber dort zu kommentieren ging dann schon nicht mehr.
Auf der Arbeit wird wohl diesen Monat noch Chaos sein bis wir die Umstellung hinter uns haben.
Liebe Grüße, Martina
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06