Ausgewählter Beitrag

Heute

Nachmittag hatte ich den Termin bei meinem Doc,
die Langzeitblutdruckmessung war ausgewertet.
Mein Blutdruck ist immer noch zu hoch und kann auch Nachts nichts runter kommen, dort macht es sich bemerkbar das ich so einen kurzen Schlafrythmus habe.
Ich muss also die Betablocker weiter einnehmen, wenn der Blutdruck auf einem Wert stabil bleibt reicht eine halbe morgens, bis dahin soll ich nachmittags auch noch eine halbe nehmen. 
Das ganze kann jetzt mit den Antihormontabletten zusammen hängen, das werde ich sehen wenn ich die jetzigen absetze und sich mein Schlafrythmus hoffentlich wieder normalisiert, also kann ich nur abwarten.

*****

Sich mal gemütlich in die Kissen fallen lassen ist in einem Katzenhaushalt nicht gut



da schaute ein kleines Köpfchen aus den Kissen raus als ich mich hinsetzen wollte.

Martina 09.10.2017, 23.23

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von SchneiderHein

Bei so einem Bettgefährten ist das mit dem entspannten Schlaf ja wohl auch so eine Sache ;-) Nur, wer weiß, was der Blutdruck ohne so eine beruhigende schwarze Schlaftablette anstellen würde. Und genau dafür lieben wir sie doch so sehr …

Als sich irgendwann Allegra im zeitigen Frühjahr entschieden hatte nicht mehr mit uns im Bett zu leben, und Maus dann im März auch nur noch vor der Küchentür auf dem Treppenabsatz leben wollte, da war das Leben schon fürchterlich leer. Und so kurios wie es auch klingen mag: Ihre letzten Stunden zwischen uns im Bett taten dann noch einmal richtig gut …
Das quasi katze nlose Sommerloch war danach wirklich fürchterlich. Und als Anfang August die beiden kleinen Russenmädchen kamen, machten sie anfangs leider so gar keine Anstalten mit uns das Bett zu teilen - sie zogen ihr Transportkörbchen, Pappkartons etc vor. Das hat sich glücklicherweise inzwischen geändert. Und seit Feala da ist, wird jetzt auch wieder von unten der Bettbezug von als Eingang genutzt, um zwischen Bettdecke und Bezug zu schlafen . Da fehlte wirklich etwas im Leben …

Ich drücke mal die wehen Daumen, dass die Tablettenumstellung einen positive Einfluß hat
LG Silke

vom 18.10.2017, 07.37
Antwort von Martina:

Ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern als meine beiden Mädels gegangen sind.
Die Zeit danach war leer und es hat wahnsinnig was gefehlt. Dadurch das Anna sich auch noch zusätzlich zurück gezogen hatte war es noch schwerer.
Mit dem kleinen schwarzen Teufel ist wieder Leben in die Bude gekommen.
Aber wenn ich an meine beiden Mädels denke kommen mir noch heute oft die Tränen.
Ich freue mich über weitere lustige Geschichten eurer Russenmädchen.
Liebe Grüße, Martina
3. von Josi

Oh ja, hier wird auch erst einmal geschaut, gedrückt, ob sich unterm Kissen oder einer Decke was bewegen könnte.

GLG Josi

vom 11.10.2017, 09.27
Antwort von Martina:

Man kennt seine Flusen eben.
Liebe Grüße, Martina
2. von 19sixty

Die Miezen wissen ganz genau, wo es kuschelig ist *gg*.

Liebe Grüße

vom 10.10.2017, 14.11
Antwort von Martina:

Oh ja!
Vor allem wenn es draußen ungemütlich wird.
Lieben Gruß, Martina
1. von Linda

Dann drücke ich mal die Daumen. Ich mag Tabletten ja gar nicht, drücke mich drum herum wo ich kann, außer Schmerzmitteln ... kamin
Liebe Grüße Linda

vom 10.10.2017, 07.19
Antwort von Martina:

Ich drück mich so gut es geht auch drum rum, aber leider lässt sich zur Zeit so manches nicht vermeiden.
Hin und wieder vergesse ich auch mal die ein oder andere Tablette  "grmpf".
Liebe Grüße, Martina
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06