Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Allgemeines

Ein

bißchen Sturm hat mich diese Woche nicht davon abgehalten mal wieder nach Ikea zu fahren.
Ikea ist einer der wenigen Orte wo ich immer wieder durchbummeln könnte und auch immer wieder was neues entdecke.

Gefunden habe ich natürlich ganz viel Schnickeldi und diesmal konnte ich an einer bestimmten Lampe nicht vorbei gehen.
Interessant fand ich die Lampe schon länger, aber die Größe die ich eigentlich gerne gehabt hätte, nämlich die kleinste von den drei Größen,  gab es nicht in der Farbkombination die mir gefiel.  Ich wollte sie gerne innen in Silber haben und nicht in orange oder türkis. 
Jetzt aber ist die mittlere Größe reduziert und da konnte ich einfach nicht wiederstehen.
Trotz Sturmböen unterwegs kam ich unversehrt und trocken wieder zu Hause an.  Die Lampe musste ich gleich aufbauen und anschließen.


Die Birne könnte noch sehr viel mehr Watt haben, aber das brauche ich nicht, das Licht finde ich so wie es ist sehr angenehm.



Ansonsten hatte ich diese Woche mal wieder extreme Knochenschmerzen in den Beinen und habe mich daher viel in mein Nähzimmer zurück gezogen.

Bei dieser Gelegenheit habe ich diese Bluse fertig gemacht,



orangefarbenes Leinen, hier noch etwas arg verknittert, aber Leinen bekommt man ja nie ganz glatt und wenn doch dann bleibt es nicht lange so.
Die Ärmel hatte ich noch einmal etwas verändert, da mir das Abschlussbündchen so wie es war nicht gefiel.  Das kann schon mal passieren wenn man ein älteres Schnittmuster nutzt.

Eine neue Jeanshose ist auch noch entstanden



auf dem Oberschenkel habe ich ein Rosenmotiv draufgestickt und auf eine Gesäßtasche ist ein kleiner Fisch drauf gekommen.



So langsam aber sicher muss ich mich jetzt doch mal an die Jack ran machen die ich noch nähen möchte, wird es doch immer kühler draußen.

Martina 17.09.2017, 18.29 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Und

täglich grüßt das Murmeltier!!
Ich habe heute schon wieder in der Warteschleife gehangen, laut Ansage natürlich 8 Minuten ............. nach einer ganzen Stunde hatte ich einen Mitarbeiter in der Leitung!
Die ersten Mucken hat der Festplattenreciever vor 2 Tagen gemacht, von jetzt auf gleich hat er nicht mehr reagiert, ich konnte nicht umschalten, keinen Videotext aufrufen, noch nicht einmal ausschalten ließ er sich. Ich konnte nur noch den Stecker ziehen. Das Gerät fuhr danach wieder hoch, überprüfte sich auf Fehler und dann war es erst einmal wieder gut.
Heute morgen dann das gleiche Spielchen, von jetzt auf gleich ging nichts mehr und ganz plötzlich hat das Gerät sich von alleine ausgeschaltet, fuhr dann wieder hoch, wenn ich umschalten wollte hat er sich wieder ausgeschaltet, hat seine Spielchen mit mir getrieben!

Also rief ich gleich die Hotline wieder an!!
Der gute Mann am anderen Ende wollte wissen ob es der gleiche Fehler sei weshalb ich letzte Woche angerufen hatte, nein es war nicht der gleiche Fehler, hier liegt keine Bildstörung vor, hier treibt das Gerät Schabernak mit mir!!
Nach einigen Tests sah er das dann auch ein, kommende Woche kommt ein neues Gerät hier an und ich hoffe das es dann nicht schon wieder ein Montagsgerät sein wird.

Martina 10.09.2017, 01.09 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Vier

Jahre Exemestan machen mürbe.
Immer öfters kommt der Gedanke das Medikament einfach abzusetzen, aber ist das so einfach? Was ist wenn doch noch mal etwas auftritt? Macht man sich dann nicht Vorwürfe?
Immer öfters denke ich drüber nach alles hinzuschmeißen!
Vier Jahre nehme ich das Zeug nun, das sind vier Jahre mit Knochenschmerzen, Dauerschmerzen in den Füssen, das laufen geht immer schlechter. Nach nun mittlerweile 4 Jahren kann ich nur noch 1 - 1 1/2 Stunden am Stück schlafen, ich würde so gerne mal wieder so richtig ausschlafen, aufwachen und ausgeschlafen sein.  Ich kann mich zwar immer wieder rumdrehen und weiterschlafen, noch einmal 1 1/2 Stunden, aber der Schlaf ist jedes mal unterbrochen und ich brauche immer eine ganze Weile bis ich begriffen habe das die Nacht noch nicht rum ist.
Ich habe mir immer wieder gesagt das ich die fünf Jahre schaffe die ich das Medikament nehmen muss, aber ich werde immer dünnhäutiger, immer unmotivierter und zur Zeit glaube ich nicht das ich das letzte Jahr noch schaffe.
Da ich sowieso in meine Klinik zum Port spülen muss in absehbarer Zeit werde ich dort nachfragen, dann switche ich lieber auf mein erstes Medikament, mache mit diesem die 10 Jahre voll.


Richtig abschalten kann ich zur Zeit nur wenn ich in meinem Nähzimmer bin, da vergesse ich alles um mich herum, teilweise sogar zu essen und zu trinken. Vielleicht schaffe ich es ja auch noch vor dem Winter die geplante Jacke zu nähen.
Entstanden ist in den letzten Tagen eine weitere Beuteltasche, in terracotta mit einer Stickdatei von urbanthreads. Die Tasche war ein Geburtstagsgeschenk und passt farblich genau zur neuen Jacke der neuen Besitzerin (reiner Zufall).
Dann ist noch ein Kleid für mein Enkelmädchen enstanden, orangefarbenes Leinen, sehr angenehm für die letzten warmen Tage.

Martina 31.08.2017, 00.22 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

Viel

Arbeit und wenig Freizeit und wenn Freizeit, dann habe ich mal wieder so gar keine Lust auf Internet.

Diese Woche heißt es immer wieder früh aus den Federn, der freie Tag fällt aus, bzw fällt auf den Sonntag. Urlaubszeit, Krankmeldungen und Kündigungen von Aushilfen.
Zwei Wochen noch durchhalten, dann habe auch ich endlich Urlaub.

Vor zwei Wochen hatte ich endlich mal wieder einen Samstag frei, eigentlich war der freie Samstag ein Deal weil ich vier Wochen davor auch eine Woche ohne frei durchgearbeitet hatte.
Den Samstag hatte ich endlich mal dazu genutzt nach Venlo zu fahren, mein Kaffee reichte noch lediglich für ein oder zwei Tage.
Auf dem Rückweg bin ich noch bei einer lieben Freundin vrobei gefahren und wir haben den Nachmittag bei wunderbarem Sonnenschein im Garten verbracht.
Am Ende des Tages ziemlich k.o. zu Hause angekommen, ich bin an diesem Tage gute 30 km mit dem Rad gefahren und die frische Luft hat mir den Rest gegeben, aber der Tag hat mal so gut getan!


Heute Morgen legte eine Kundin ihre Einkäufe aufs Kassenband aus ihrem privaten Korb. Nachdem ich den ersten Artikel gescannt hatte und sie diesen wieder in den Korb legen wollte fragte ich sie ob ich kurz in den Korb schauen dürfte. Dort befand sich noch eine Leinentasche und ich bat sie diese kurz anzuheben. Upps, da lag doch tatsächlich noch etwas drunter, ein kleines Päckchen von der Bedienungstheke!! So rein zufällig, aber überhaupt nicht absichtlich, so beteuerte sie gleich, und ich dachte mir auch erst nicht so wirklich was dabei, man kann ja mal was übersehen. Als ich aber die Endsumme sah kontrollierte ich noch einmal was ich gescannt hatte und dabei sah ich dann das das vermeintlich kleine Päckchen von der Bedientheke ganze 54€ kostete.  Das rein zufällig und nicht absichtlich kaufte ich ihr nun nicht mehr ab.
Da der Chef grade ich der Nähe war sagte ich ihm nur das er sich das Gesicht mal gut merken soll. Auch an der Bedientheke gab ich gleich Bescheid wenn die Dame dort noch einmal etwas kauft darf man ihr Begleitschutz bis zur Kasse geben.


Die liebe Christiane war von meiner Beuteltasche begeistert und wünschte sich solch eine in blau.
Entstanden ist eine Beuteltasche aus dunkelblauem Alcantara, mit hellblauem Innenfutter mit Fischen drauf und zwei großen Innentaschen mit Reißverschluss.
Die Tasche ist inzwischen gut bei ihr angekommen, daher kann ich nun Bilder zeigen.



Meine Dipladenia die ich für wenig Geld vor der Vernichtung gerettet habe hat sich sehr gut erholt und inzwischen total viele neue Knopsen bekommen.

Martina 09.08.2017, 21.12 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Gesundheitlich

ist das nicht mein Jahr!!
Mal geht es etwas besser, aber spätestens wenn der Backshop mal wieder nicht die Türe schließt geht es schon kurze Zeit meist mit Kofschmerzen oder Halsschmerzen los.  Die Belüftungsschächte befinden sich genau über unseren Kassen und wenn die Türe vorne nicht geschlossen wird dann setzt die Klimaanlage ein und bläst eiskalte Luft aus der Belüftung. Wenn man dann noch ein klein wenig verschwitzt ist kommt diese eiskalte Luft sehr gut.  Wenn der Backshop die Türe mal geschlossen hält dann setzt auch unsere Klimaanlage nicht ein und es kommt keine eiskalte Luft.
Da sich unser Chef im Moment dafür so überhaupt nicht interessiert habe ich vor mal wieder eine Instanz weiter zu gehen, es kann nicht sein das man so mit unserer Gesndheit umgeht.

Martina 12.07.2017, 22.16 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Die Woche

fing an mit Stimme weg, Kopfschmerzen und einem fiesen Husten!!

Montag war ich auf der Arbeit so gut wie nicht in der Kasse, nur dann wenn meine Kollegin es gar nicht mehr alleine schaffte.
Die meisten Kunden hatten Verständnis dafür das ich so gut wie nicht sprach, konnte ich doch eh kaum sprechen!
Es gab nur wenige die kein Verständnis hatten das ich nicht wie sonst guten Morgen, vielen Dank, bitte schön, gern geschehen, schönen Tag noch und so einiges anderes von mir gab.
Dienstag ging es dann ein klein wenig besser,  ich durfte nur nicht zuviel aufeinmal reden. Den Husten versuchte ich mit viel trinken und Hustenbonbons lutschen  im Zaun zu halten.

Aber was wochenlang heran gezüchtet wurde, schon seit Wochen sitze ich im Durchzug weil der Backshop bei uns partout der Meinung ist die Türe aufstehen zu lassen,  konnte nicht von heute auf morgen verschwinden.

Ab Donnerstag waren die Leute vom Backshop dann so lieb und schlossen zwischendurch die Türe und das macht sich gleich an meiner Stimmer bemerkbar, ihr geht es deutlich besser.


Donnerstag kam eine Kundin an meine Kasse und wollte mir nur mitteilen das an einem Regal ein kleines  Unglück passiert war, eine Flasche passierte Tomaten war auf den Boden gefallen. Ich sagte ihr wir kümmern uns drum und ich rief  einen Kollegen mit der Putzmaschine dorthin. Später erfuhr ich das diese Dame sich noch darüber beschwerte das ihre Schuhe auch etwas abbekommen hatten und wollte nun wissen ob sie diese nun ersetzt bekommt!!!
Das man dies verneinte fand sie wohl nicht lustig.
Um zu wissen was genau geschehen war haben wir uns diesen Vorfall an der Überwachungskamera noch einmal angeschaut. Die passierten Tomaten stehen im Regal ganz unten und die Kundin geht mit ihrem langen Mantel in die Knie und greift mit der Hand nach hinten ins Regal und zieht die hintere Ware nach vorne. Dabei ist die vordere Flasche dann aus dem Regal gefallen! Man sollte die Ware auch von vorne wegnehmen und nicht von hinten und wenn dann sollte man wenigstens darauf achten das die vorderen Sachen nicht auf den Boden fallen. Theoretisch hätte sie die Flasche auch noch bezahlen müssen, war es schließlich ihre Schuld das diese zu Bruch ging, aber nein, sie regt sich darüber auf das Tomatensosse auf ihre Schuhe gekommen ist!
Ich bin mal gespannt ob sie bei ihrem nächsten Einkauf noch einmal daruf zu sprechen kommt.

Martina 02.07.2017, 18.08 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Gestern

morgen hat man dann bei uns im Treppenhaus mit den Arbeiten angefangen. Die Geräuschkulisse ließ sich einigermassen ertragen und sehr viel machen die nicht an einem Tag.  Gestern ein paar Stunden, heute ein paar Stunden und schon sind sie wieder weg. Aber hier oben bei mir sind die schon fertig, bis zur Etage unter mir ist das neue Geländer schon dran.

Da ich heute Vormittag einen Termin hatte war ich schon recht früh draußen, da war es noch angenehm kühl. Danach schnell noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen und dann ab nach Hause.
Aber irgendwie komme ich heute nicht so wirklich in Gang, habe Kopfschmerzen. Ich vermute mal das es mit der Hitze zusammen hängt.

Eigentlich war ich mit der Bepflanzung meiner Balkone durch, doch heute morgen beim einkaufen stand ich vor reduzierten Dipladenias, reduziert nur weil zur Zeit keine Blüten mehr dran waren. Da ich noch einen Topf frei hatte nahm ich eine der Pflanzen mit. Gut angelegte 2€, sofern mein schwarzer Teufel nicht wieder anfängt zu buddeln!

Martina 21.06.2017, 22.28 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Ich habe

ja schon viel verschickt oder auch zugeschickt bekommen, aber GLS hat diese Woche mal wieder den Vogel abgeschossen.

Ich erwartete ein kleines Päckchen, welches mit GLS versendet wurde.
Mittwoch morgen kurz nach halb 10 klingelte es an meiner Haustüre. Ich wusste das kann nur GLS sein. Ich drückte sofort den Türöffner und wartete oben auf das klacken der Haustüre. Da das aber ausblieb wusste ich das da keiner ins Haus gekommen war. War das doch nicht GLS??
Ich ging auf den Balkon und schaute runter, wollte wissen wer geklingelt hatte.
Unten stand der große Wagen von GLS und der Fahrer stieg gerade wieder in dieses Auto ein!! Ich rief noch runter, aber das interessierte den da unten herzlich wenig.

Als ich Nachmittags die Post aus dem Briefkasten holte hielt ich natürlich von besagtem Unternehmen eine Benachrichtigung in der Hand, man hätte mich leider nicht angetroffen,  "grmph"  oh hatte ich eine Wut im Bauch!!  Mein Paket würde in einem Paketshop auf die Abholung warten!!
Nun sind von diesem Unternehmen die Shops nicht so zahlreich wie von anderen, der Shop befindet sich in einem anderen Stadtteil, von meiner Haustüre aus ca. 4,8km entfernt!!
Da ich ja an besagtem Mittwoch sowieso in die Stadt gefahren bin, meine Flucht vor den lauten stinkenden Gärtnern, nahm ich die Karte mit um auf dem Rückweg gleich an diesem Paketshop vorbei zu fahren.

Kurz vor Feierabend des Shops kam ich dort noch an, überreichte dem Herrn die Karte und wartete auf mein Paket!!
Es war nur kein Paket da!!
Der gute Mann war  so freundlich und schaute online nach meinem Paket!
Dieses war zurück zum Depot und sollte noch einmal zugestellt werden!!
Das war dann der Moment wo ich den Fahrer in der Luft hätte zerreissen können!!!
Warum ist der Kerl nicht rauf gekommen, warum hatte ich die Karte erhalten mein Paket sei im Paketshop wenn er es doch wieder mit ins Depot genommen hat???
Der nächste Zustelltag wäre dann der Freitag gewesen und da hatte ich ja den Termin und wusste somit vorher das ich nicht zu Hause bin!
Donnerstag habe ich dann bei GLS angerufen, mich erst einmal über den Fahrer und seine Art beschwert und dann gebeten das man das Paket doch bitte Freitag beim Hausmeister abgeben möchte.  Unser Hausmeister hat in einer Garage sein Büro und die Garagen sind nummeriert. Die Nummer der Garage und der Name des Hausmeisters wurden notiert und ja man würde das Paket am Freitag dann dort abgeben!
Von meiner Untersuchung zurück, bin ich beim Hausmeister vorbei und wollte mein Paket holen! Paket?? Nicht da!! Na vielleicht kommt es noch!
Ich also nach Hause, die Post aus dem Briefkasten geholt und was hielt ich in der Hand??  Eine Mitteilung das man mich nicht angetroffen hätte!!!  Wo ist mein Paket??? Laut Karte im Paketshop!!!

Jetzt hatte ich natürlich keine Lust die 4,8km zum Paketshop zu radeln um dann dort  zu erfahren das mein Paket nicht dort sei und dann 4,8km wieder nach Hause radeln!! Ich wollte erst Online nachschauen wo mein Paket jetzt tatsächlich sei!!
Gegen Abend konnte ich dann sehen das es tatsächlich im Paketshop angekommen ist.
Samstag Mittag bin ich dann noch schnell dort vorbei um mein Paket endlich abholen zu können!!

Martina 18.06.2017, 18.02 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Bei uns

im Treppenhaus ist bis heute noch alles ruhig, irgendwann im laufe der kommenden Woche fangen die an.

Die Gärtner am Mittwoch sind mir irgendwann so auf den Kecks gegangen, die haben sich tatsächlich den ganzen Tag hier bei uns in der Anlage aufgehalten. Irgendwann hatte ich das Gefühl das ich hier raus muss, ich konnte den Lärm und den Gestank einfach nicht weiter ertragen.  Ich habe die Chance genutzt und bin in die Stadt gefahren, wollte ich doch schon ganz lange mal wieder zum Frisör.  Ich habe mir kurzerhand eine schöne Sommertaugliche Frisur schneiden lassen.

Donnerstag habe ich etwas in Angriff genommen was ich schon seit einiger Zeit vorhatte, der Bezug meiner Stühle gefällt mir schon länger nicht mehr.
Kurzerhand den alten Bezug abgenommen, den neuen Bezug vorbereitet, ja und dann hatte ich ein Problem, ich fand meinen Tacker nicht mehr. Keine Ahnung wo ich den verbummelt habe.

Heute Morgen stand ja erst einmal der MRT Termin an, mit gemischten Gefühlen stand ich dann auch vor dieser Türe



gut ist das man nicht lange auf das Ergebnis warten muss, man erfährt gleich im Anschluss ob etwas gefunden wurde.
Gott sei dank ist alles ohne Befund.  Jetzt heißt es einen Orthopädentermin machen.

Danach bin ich dann gleich in den Baumarkt, es trifft sich gut das ich nur wenige Minuten dahin brauche.
Tacker war schnell gefunden, Munition dafür auch.
Kurzentschlossen schaute ich mich auch nach Schaumstoff um und entschied dann das ich die Sitzpolsterung auch mal erneuern könnte.

So sah der Stuhl vorher aus



die Sitzfläche an den Kanten schon durchgescheuert  und das blau gefiehl mir auch nicht mehr.
Gemütlich sitzen war hier nicht mehr.

Und so sieht der Stuhl jetzt aus



mit neuer Sitz und Rückenpolsterung  kann man wieder gemütlich sitzen.
Jetzt muss ich nur noch den zweiten Stuhl machen, dazu hatte ich heute keine Lust mehr.

Martina 17.06.2017, 01.49 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Im

Treppenhaus ist noch alles ruhig, man hat noch nicht mit der Arbeit begonnen.
Heute Morgen stand deren Auto drei Häuser weiter, vielleicht sind die dort ja noch  nicht ganz fertig!

Dafür gehen mir heute morgen die Gärtner auf den Geist die sich um unsere Grünanlagen kümmern. Da rennt einer den ganzen Morgen mit so einem riesengroßen Gebläse herum und pustet den Dreck von links nach rechts und von rechts nach links. Die Dinger machen nicht nur einen Höllenlärm, da muss man sich bei dem Wetter entscheiden entweder sein eigenes Wort nicht verstehen in der Wohnung oder frische Luft draußen lassen und Fenster zu, die Dinger stinken auch noch!  Die Abgase davon ziehen in die Wohnung und wenn man sich zuvor für frische Luft entschieden hat, spätestens jetzt schließt man alle Türen und Fenster!!!
Mit Besen und Rechen ging es früher doch auch!  Schneller sind die mit dem großenlautenstinkenden Gebläse auch nicht, man muss sich nur weniger bewegen beim arbeiten!

Martina 14.06.2017, 13.28 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06