Ausgewählter Beitrag

Sonntag

war mal wieder Stoffmarkt in Venlo!
Was ich normalerweise Sonntags nie mache habe ich also gestern morgen getan ............. ich habe mir den Wecker gestellt und für meine Verhältnisse für Sonntags recht früh, 7 Uhr!
Als dieser sich dann auch pünktlich meldete war ich schon geneigt ihn einfach auszuschalten und mich rum zu drehen, ich brauchte noch nicht einmal die Gardinen auf Seite schieben und nach draußen schauen, den Regen hörte ich klatschen!!
Oh man, hätte der sich nicht wenigstens an diesem Sonntag zurück halten können!!
Ich überlegte tatsächlich ob ich überhaupt aufstehen soll.
Na da ich aber nun wach war konnte ich auch erst einmal in die Küche gehen und die Kaffeemaschine anschmeißen!!
Nachdem die erste Tasse geleert war schaute ich vorsichtig durch die Jalousie nach draußen ........... na das war doch schon nicht mehr so dolle am regnen wie zuvor.
Ich wollte also erst unter die Dusche gehen und dann überlegen ob ich fahre oder nicht.

Als ich mich dann entschied zu fahren war es draußen auch nur noch leicht am fisseln.
Dann kam die Frage was ziehst du an, es durfte nicht zu dick sein, ich wollte ja nicht schwitzen, es durfte auch nicht zu dünn sein, denn frieren wollte ich auch nicht. Ich entschied mich dann für eine dünnere Version, nahm aber noch eine Strickjacke mit falls es doch etwas zu frisch werden sollte, Zwiebellook war also angesagt. Nur bei den Schuhen war ich mir nicht sicher, trage ich doch noch keine Socken, daher entschied ich mich nicht die Slipper sondern lieber Stiefeletten anzuziehen.

Im Keller dann noch mein Regencape eingepackt, man weiß ja nie wie das Wetter sich entwickelt, eine große Tasche für die Stoffe rausgesucht und los ging es.  Ich war erstaunt als ich dann vor der Haustüre stand, der Regen hatte inzwischen ganz aufgehört, sonst ist das immer umgekehrt, kaum trete ich vor die Türe fängt der Regen an.

Aber hey, ich hatte Glück, ich kam trocken in Venlo an!
Das Rad gut abgestellt und ab auf den Stoffmarkt!
Es war nicht so voll wie sonst, es war auch noch viel freie Fläche auf dem Marktplatz, man hatte wohl auch dort mit anderem Wetter gerechnet.
Meinen Jeanshändler fand ich sofort, er stand dort wo er immer stand und ich wurde auch sofort fündig.
Danach ging es weiter über den Platz, versuchte hier und dort mich um zu schauen, aber im großen und ganzen war ich diesmal nicht so begeistert wie sonst. Sehr schönen Fleece habe ich gesehen, aber da habe ich noch genug.  Gefunden habe ich dann noch schönen Sweat, den mit der flauschigen Innenseite, okay, da konnte ich mich dann auch nicht zurück halten.

Ein Blick auf die Uhr .......... oh, ich konnte noch in aller Ruhe bei den Brüdern rein. Wenn ich schon mal da bin dann muss auch Kaffee mit nach Hause.
Alles gut auf dem Rad verstaut und auf Schleichwegen zum Bahnhof um wieder den Heimweg anzutreten.

Alles in allem war es eine sehr entspannte Fahrt und relativ ruhiges Einkaufen, ich habe nicht einen Tropfen Wasser abbekommen (zwischendurch kam sogar mal ein Stückchen blauer Himmel zum Vorschein)   aber dennoch war ich sowas von kaputt als ich gegen 15 Uhr wieder zu Hause war.

*****

Aber ich kaufe nicht nur Stoff, nein, ich habe auch Samstag noch Stoff verarbeitet.
Mal wieder ein neues Schnittmuster ausprobiert, der Schnitt an sich ist sehr schön, mal etwas weiter geschnitten, dennoch weiß ich was ich beim nächsten verändern werde.

Martina 09.10.2017, 23.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von 19sixty

Ich war am Sonntag gar nicht draußen, weil es nur geregnet hat.
Gerne würde ich manches Ziel entspannt mit der Bahn ansteuern, aber von hier komme ich nicht weg. Da muss immer das Auto ran.

Liebe Grüße

vom 10.10.2017, 14.10
Antwort von Martina:

Mit dem Wetter hatte ich echtes Glück!
Beim Wecker klingeln dachte ich ja noch das das nichts wird, so hat das geplätschert.
Wo die Bahn nicht hinkommt nehme ich mein Rad, somit komme ich ganz gut ohne Auto aus.
Liebe Grüße, Martina
1. von Linda

Da hast du echt mal Glück mit dem Wetter gehabt, das war doch super, und noch fündig geworden. Deine Nähkünste bewundere ich ja immer und immer wieder! Ich könnte das nicht!
Liebe Grüße Linda naehen

vom 10.10.2017, 07.17
Antwort von Martina:

Man darf ja auch mal Glück haben.
Ich war aber auch sehr froh das es mal nicht geregnet hat.
Liebe Grüße, Martina
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Shoutbox

Captcha Abfrage



Ingrid
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und lass dir ganz liebe Grüße hier.
Ingrid
3.1.2017-20:59
Katrin
Willkommen Martina! Ganz liebe Grüße von Katrin / Naturfasern :)

Liebe Katrin, vielen Dank. Ich wurschtel mich so langsam durch und muss erst mal alles kennenlernen.
Lieben Gruß von Martina (auch von den Felltigern)
20.1.2008-8:06